Welche Brille zu grauen Haaren kombinieren?

Grau ist eine Haarfarbe. Auf den ersten Blick scheint das ein falsches Statement zu sein, denn wer graue Haare hat, hat seine Haarpigmente verloren und schaut auf nahezu farbloses Keratin. Wenn du die Haartrends verfolgst, weißt du aber, dass graue Haare auch bei unter 30-Jährigen hoch im Kurs liegen und sogar die Kleidung bestimmen. Bei der Wahl der Brille ist das nicht anders. Egal ob gewollt oder altersbedingt, graue Haare sind modern. Und das Beste, du kannst sie wie jede andere Haarfarbe mit deinem Style betonen. Welche Brille zu grauen Haaren besonders schön aussieht, verraten wir dir in diesem Artikel.

    Kurzes Hautton-1x1

Viele sind der Ansicht, dass mit grauen Haaren der Spaß aufhört und auch die Farbwahl der Kleidung von bunt und knallig plötzlich zu grau und dezent wechseln sollte. Doch Pustekuchen! Denn sind deine Haare erstmal grau, kommt deine Brillenfarbe erst so richtig zur Geltung. Welche Brille zu grauen Haaren passt ist also keine Frage der Farbe, sondern deiner Einstellung. Doch zwei Sachen gibt es zu beachten: deinen Hauttyp und deine Durchblutung.

Bleiben wir bei der Aussage, dass Grau eine Haarfarbe ist. Entsprechend ist es wichtig, den Ton deiner Haare zu bestimmen, um die richtige Brille zu finden – denn grau ist nicht gleich grau. Deine Haut-, Haar- und sogar Augenfarbe sind genetisch aufeinander abgestimmt und harmonieren miteinander. Verlierst du also das Pigment deiner Haare, gibt es immer noch zwei Faktoren, die die Farbe deines Brillengestells bestimmen, nämlich Augenfarbe und Hautton. Da auch die Augen mit der Zeit an Pigmenten verlieren, sollte der Fokus immer auf dem Hautton liegen. Genauer gesagt auf dem Hautunterton, den man zwischen kühlem Typ (Sommer- und Wintertyp) oder warmen Typ (Frühlings- und Herbsttyp) unterscheidet. Hast du deinen Typ erstmal herausgefunden, ist es wesentlich einfacher zu erkennen, welche Brille zu grauen Haaren passt.

Kühle und warme Typen unterscheiden sich prinzipiell in zwei Punkten voneinander: beim kühlen Typ ist der Hautunterton rot oder rosa, beim warmen gelblich oder elfenbeinfarbig. Schau dir dazu deine Finger etwas genauer an. Die Knöchel sind meist mehr durchblutet und entsprechend rötlicher oder gelblicher. Bist du dir nicht sicher? Dann wirf einen Blick auf die Adern deines Handgelenks. Bläuliche Adern gehören zum kühlen Typ, grünliche zum warmen.

 

kurzes-hautton.png

 

    Welche Brille zu grauen Haaren als kühler Typ

Hast du einen roten oder rosa Hautunterton mit bläulichen Adern? Dann bist du ein kühler Typ. Jetzt gilt es nur noch herauszufinden, ob du ein heller Sommertyp oder dunkler Wintertyp bist. Deine Augen sind blau, grün oder grau und passen perfekt zu deinen ehemals aschblonden oder -braunen Haaren? Dann bist du ein Sommertyp! Wähle Brillengestelle mit einem bläulichen, also kühlen, Unterton. Lilatöne und Pastellfarben, wie minze, rosa oder hellblau, sind ideal, um deine Augen und grauen Haare zum Strahlen zu bringen. Welche Brille mit grauen Haaren kombinierbar ist hängt jetzt nur noch von deinem Geschmack ab. Vermeide natürliche Farben wie grau und beige. Auch goldene und schwarze Brillengestelle lassen dein Gesicht schnell blass und krank wirken.

Beim Wintertyp sind Kontraste quasi genetisch in dir veranlagt. Was beim Sommertyp harmoniert, sticht beim Wintertyp besonders hervor. Deine Augenfarbe ist/war ein tiefes Grau, Grün, Blau oder Braun und hebt sich wunderschön von Haut und grauen Haaren hervor? Mach dir diese Kontrastliebe zu Nutze und baue auf kräftige kühle Farben, wie Schwarz, Rot, Grün und Blau. Bei grauen Haaren wirken diese Farben besonders klassisch. Verzichte bewusst auf warme und natürliche Farben, als auch orange oder gelb. Neonfarben hingegen kannst du als Wintertyp in allen Farben tragen.

 

kuhler-typ.png

 

    Welche Brille zu grauen Haaren als warmer Typ

Wie auch beim kühlen Typ unterscheidet man den warmen Typ zwischen hell (Frühling) und dunkel (Herbst). Beiden stehen warme Farben besonders gut und lassen graue Haare noch schöner zur Geltung kommen. Als Frühlingstyp bist du ein richtiges Goldstück; wortwörtlich, denn deine hellblauen, -grauen oder -olivgrünen Augen und ehemals blonden Haare haben in der Sonne einen leichten Goldstich. Deine Haut ist gelblich oder elfenbeinfarben und harmoniert mit deinen Augen. Um diesen Schimmer noch mehr hervorzuheben, solltest du Brillen mit tiefen und besonders warmen Farben wählen, wie vanille, braun, burgunderrot, rosé-gold, elfenbein und gold. Darf es etwas Farbe sein? Dann ist türkis perfekt für dich und deine grauen Haare! Damit die Harmonie in deinem Gesicht bestehen bleibt solltest du auf kühle Farben als auch schwarz und weiß verzichten.

Waren deine Haare mal rot, rotblond oder kastanienbraun? Dann bist du sicher ein Herbsttyp. Unterstreiche deine Augen und grauen Haare mit kräftig warmen Brillengestellen, wie gold, gelb, burgunderrot, terracotta und besonders olivgrün. Wie auch beim Frühlingstyp solltest du auf Brillen in kühlen Farben, als auch schwarze und weiße Gestelle verzichten.

 

warmer-typ.png

 

    Welche Brille zu grauen Haaren als neutraler Typ

Wenn du deinen Hautunterton nicht eindeutig bestimmen kannst und deine Adern mehr Fragezeichen aufwerfen, als sie beantworten, bist du vielleicht ein neutraler Typ. Auch wenn dein Gesicht stark durchblutet ist, solltest du auf neutrale Töne zurückgreifen. Stark durchblutete Haut überschattet deine natürlichen Pigmente, weswegen der Hauttyp fast keine Rolle spielt. Um dein Gesicht durch zusätzliche rote oder orangefarbene Töne nicht noch mehr zu betonen, sind graue, braune oder blaue Brillen ideal.

Fragst du dich, welche Brille zu weißen Haaren und einem eleganten Look passt? Dann kannst du mit einem schwarzen oder weißen Brillengestell nichts falsch machen. Jetzt fehlt zu deiner gewünschten Farbe nur noch die richtige Brille. Finde ganz einfach heraus, welcher Rahmen zu deiner Gesichtsform passt und teste deine Lieblingsmodelle gleich mit unserer kostenlosen und virtuellen 3D-Anprobe.

Kommentare

Antwort an # - Abbrechen